Herzlich Willkommen bei der Grundschule Trier Ruwer.

Die Grundschule Ruwer ist auch Entdeckertagsschule

 

In der Entdeckertagschule gilt für uns, dass wir die Kinder möglichst vielfältig fördern wollen. Ein Schwerpunkt sind die Naturwissenschaften, aber auch die Sprache spielt eine Rolle.

So lernen die Kinder bei uns Luxemburgisch und Latein und können sich in diesem Jahr am Nachmittag mit Musik und Technik beschäftigen.

 

Unterstützt werden wir bei unserer Arbeit in diesem Jahr von Herrn Butz, der als Gymnasiallehrer am Augusta-Viktoria-Gymnasium arbeitet. Er unterrichtet die Kinder in Musik. Außerdem arbeitet Herr Muller im Entdeckertag, er unterrichtet Luxemburgisch.

 

Die Kinder müssen von den Eltern an unsere Schule gebracht werden oder die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Während der Mittagspause können die Kinder in unserer Betreuung zu Mittag essen.

 


 

Seit Jahren nehmen wir außerdem am Känguru-Wettbewerb und an der Mathe-Olympiade teil.

 

Da unsere Schule eine betreuende Grundschule ist, bietet diese neben einem warmen Mittagessen eine Hausaufgabenbetreuung und eine weitere Spiel- und Betreuungszeit bis 16 Uhr an. Besonders gefragt und gebraucht wird die betreuende Grundschule von allein erziehenden bzw. berufstätigen Müttern.

 

Auf der Rückseite des Schulgebäudes befindet sich der große Schulhof, der mit einem Fußballfeld, einem Klettergerüst und einer geräumigen Pausenhalle (mit Kletterwand) ausgestattet ist.

Unter einem großen Baum, der im Sommer Schatten spendet, befinden sich zwei Sandkästen für die jüngeren Schüler.

Auf dem Schulhof verteilt befinden sich kleine Blumenhochbeete, die jahreszeitlich passend von einzelnen Klassen bepflanzt werden.

 

Des Weiteren ist der Schulhof mit vielen Spiel- und Koordinationsgeräten ausgestattet, die während der Pausen von allen Klassen benutzt werden können (z.B. Springseile, Pedalos, Stelzen, Kreisel...).

 

Nur ein paar Gehminuten von der Schule entfernt, befindet sich die Ruwer, ein mittlerer bis großer Bachlauf, der sich hervorragend zu Gewässer- und Gesteinsuntersuchungen eignet.

 

Die Schule befindet sich auch in unmittelbarer Nähe der Weinberge und eines Weingutes.

Daher bietet es sich an, die Zeit der Weinlese zu nutzen und den Schülern die Winzertätigkeit näher zu bringen.

So haben die Schüler die Möglichkeit, die Arbeiten der Weinlese und den Vorgang der Weinherstellung aktiv mit zu erleben.

 

Museen, römische und mittelalterliche Gebäude  und das Theater sind gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.